lorem ipsum dolor sit amet Studienseminar Salzgitter Zusatzqualifikationen
© Studienseminar Salzgitter 2017
für das Lehramt an Gymnasien

Die Zusatzqualifikation „Bilingualer Unterricht“ am Studienseminar Salzgitter

 

Das Interesse an Bilingualem Unterricht, das heißt dem Unterricht eines Sachfaches wie Erdkunde, Geschichte, Biologie und andere in einer Fremdsprache

(Englisch oder Französisch) ist an vielen Schulen sowohl seitens der Schulleiterinnen und Schulleiter als auch der Schüler und Eltern sehr groß. In unserem

Ausbildungsgebiet gibt es Schulen, die bereits einen bilingualen Zweig etabliert haben, andere wiederum bieten zeitlich begrenzte bilinguale Module an, da

die personelle Situation einen kontinuierlichen Bilingualen Unterricht (noch) nicht zulässt.

Am Studienseminar Salzgitter besteht die Möglichkeit, eine Zusatzqualifikation im Bereich „Bilingualer Unterricht“ zu erwerben. Grundsätzlich können

Referendarinnen und Referendare, die an unserem Studienseminar in einem Sachfach und in einer Fremdsprache ausgebildet werden, an der

Zusatzausbildung teilnehmen.

Die Zusatzausbildung umfasst neben Hospitationen bei bilingual unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen eine Einführungssitzung (90 Minuten) und vier

Blocksitzungen (à 300 Minuten), in denen zu den Grundlagen des Bilingualen Unterrichts gearbeitet wird. Im Zusammenhang damit stehen Themen wie

Organisationsformen des Bilingualen Unterrichts, Wortschatz, Umgang mit Fehlern, Themen und Material für den Bilingualen Unterricht sowie Didaktik und

Methodik im Zentrum unserer Arbeit.

Die erworbenen Kenntnisse sollen dann in die Praxis umgesetzt werden: alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer planen nun ihre eigene, etwa sechs Stunden

umfassende bilinguale Unterrichtreihe, in deren zweiten Hälfte sie dann zu einem bilingualen Unterrichtsbesuch einladen.

In der letzten Sitzung erfolgt eine Abschlussbesprechung mit Evaluation der Zusatzausbildung und einem anschließenden dreißigminütigen Kolloquium.

Wer alle Anforderungen der Zusatzausbildung erfüllt hat, erhält darüber eine detaillierte Bescheinigung des Studienseminars Salzgitter.

ZUSATZQUALIFIKATION gemäß  Nr. 4 der Durchführungsbestimmungen zu  § 6 APVO-Lehr SICH SELBST UND ANDERE(S) INSZENIEREN -  ARBEIT MIT THEATRALEN MITTELN
Einmal   jährlich   führt   das   Studienseminar Salzgitter      ausbildungsbegleitend      eine zusätzliche    Qualifikationsmaßnahme    zur Arbeit   mit   theatralen   Mitteln   im   Unterricht aller     Fächer     sowie     in     ausgewiesenen theaterbezogenen   Arbeitsgemeinschaften durch.
Die   Ausbildungsmaßnahme   erstreckt   sich   über   einen   Zeitraum   von   mehreren   Monaten   innerhalb eines    Ausbildungssemesters    und    findet    in    Seminarräumen    in    Salzgitter-Lebenstedt        bzw.    der Außenstelle Seesen sowie in Räumlichkeiten von Ausbildungsschulen statt. Das      freiwillige      Zusatzangebot      richtet      sich      an      alle      Referendar/innen,      die      an      einer Professionalisierung    ihrer    Lehrerpersönlichkeit    mithilfe    theatraler    Mittel    sowie    am    Erwerb    von grundlegenden   Qualifikationen   zur   Anleitung   schulischer   Lernprozesse   mit   szenischen   Anteilen interessiert   sind.   Hospitations-   und   Durchführungsmöglichkeiten   sind   an   allen   Ausbildungsschulen des Seminars gegeben. Folgende Ausbildungsleistungen sind zu erbringen: - regelmäßige Teilnahme an den Seminarveranstaltungen im Umfang von 30 Stunden - ein Ausbildungsbesuch im Fachunterricht oder in einer Arbeitsgemeinschaft - erfolgreiche Teilnahme an einem Kolloquium von mindestens 20 Minuten Dauer. Geleitet wird die Zusatzqualifikation von Frau Klein und Frau Woitinas.